Wednesday, der 16. November 2016

Die Handwerkskammer - Ein Dienstleister

16.11.16

Oftmals besteht der Kontakt zwischen Firmen und der Handwerkskammer nur, wenn es um den Eintrag in die Lehrlingsrolle geht oder wenn die Beitragsrechnung kommt.         

Dabei bietet die Handwerkskammer eine Vielzahl an Hilfen und Unterstützungen an. Katja Mikus von der Handwerkskammer Hannover hat uns auf kurzweilige Weise einen Einblick in das große Tätigkeitsfeld der Kammer gegeben.

Die HWK ist für 19052 Betriebe/101460 Beschäftigte zuständig. Die Beratung beginnt bereits dann, wenn ein Handwerksbetrieb gegründet werden soll, indem über Fördergelder und Finanzierungsmöglichkeiten informiert und beim Businessplan geholfen wird. Aber auch nach der Gründung ist die sog. Unternehmenssicherung eine Aufgabe. So werden Betriebe bei der Personalsuche unterstützt (z.B. Speed-Datings, Fahrkäfte-/Lehrstellenbörse), Betriebs- und Energieberatungen durchgeführt. Aber auch bei der Betriebsübergabe hilft die Kammer. Ein Großteil dieser Angebote sind für die Mitglieder kostenlos.

Darüber hinaus vertritt die Handwerkskammer die Interessen der Betriebe auf politischer Ebene.

Schon eher bekannt sind die vielen Weiterbildungsangebote, die überwiegend auf dem Campus Handwerk in Garbsen/Berenbostel stattfinden.

Als Fazit des Abends konnten wir mitnehmen, dass sich eine Kontaktaufnahme oder Anfrage bei der Handwerkskammer immer lohnt.